Gründungsbericht

Am 16.01.1989 fand in der Stadthalle die Gründungsversammlung der Deutsch-Englischen Gesellschaft Dillenburg statt. Zu dieser Versammlung hatte der damalige Bürgermeister Manfred Fughe eingeladen. Im Zeitungsbericht darüber hieß es: "Im Gruppenraum der Stadthalle war nur der vielzitierte letzte Platz frei - überraschend großes Interesse aus der Dillenburger Bevölkerung ließ am Montagabend schon in der Gründungsversammlung ... auf ein gutes Gelingen der hehren Absichten hoffen." Der Verein hatte bei seiner Gründung 59 Mitglieder. Der Vorstand wurde am selben Abend gewählt; diese Eile war dringend geboten, denn bereits vom 24. bis 29. Januar war eine Delegation aus Hereford in Dillenburg zu Besuch, um über die Modalitäten einer Städtepartnerschaft zu sprechen. Am 27. Januar fand ein Parlamentarischer Abend statt, in dem breite Teile der Dillenburger Öffentlichkeit über die geplante Partnerschaft informiert wurden. Kurz darauf erfolgte die Unterzeichnung einer Absichtserklärung, die schon im Mai 1989 die Unterzeichnung der eigentlichen Partnerschaftsurkunde im Rathaus von Hereford nach sich zog. Im November 1989 unterschrieb Horst Göbel im Dillenburger Rathaus die zweite Partnerschaftsurkunde - damit war die Partnerschaft endgültig besiegelt. Seit dem Gründungsjahr haben jährliche Kontakte vor allem zwischen der Hereford Twinning Association und der Deutsch-Englischen Gesellschaft Dillenburg stattgefunden, die heute knapp 200 Mitglieder hat.

 

Chronik der DEG

Festakt der DEG im DGH Eibach.
1989    Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im Rathaus von Hereford; anwesend allein der neugewählte Vorstand der Deutsch-Englischen Gesellschaft (Mai 1989).
Im Oktober fand der erste Besuch einer größeren Gruppe von Dillenburgern in Hereford statt. Programm: Besichtigung der Kathedrale von Hereford inklusive Kettenbibliothek und Mappa Mundi (historische Weltkarte aus ca. 1300); Black and White Trail (Herefordshire; Dörfer mit typisch englischem schwarz-weißem Fachwerk; malerisch; gemeinsam mit den englischen Gastgebern [gilt für alle Fahrten nach Hereford]); Unterbringung in Gastfamilien [gilt für alle Reisen nach Hereford]; Empfang beim Bürgermeister von Hereford [gilt für fast alle Besuche]
Im November fand die zweite Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde im Dillenburger Rathaus statt.
1990    Deutsche Woche in Hereford (zahlreiche Veranstaltungen für die Bevölkerung von Hereford. inklusive Verkostung von deutschem Wein, unter Beteiligung der Landfrauen, des Frauenrings, der Jugendverkehrswacht, der Popgruppe Sixpack, des Oberschelder Glück-Auf-Chors und der Deutsch-Englischen Gesellschaft).
Teilnahme der Deutsch-Englischen Gesellschaft an den Dillenburger Kulturtagen mit einem Stand in der Fußgängerzone und einem Diavortrag in der VHS.
1991    Besuch in Hereford. Ausflüge nach Stratford (bekannt als Shakespeares Geburtsort); dem mächtigen Warwick Castle; Eastnor Castle (nahe Hereford) und Ledbury (Marktstädtchen nahe Hereford); bunter Abend mit Tanz, Musik und Buffet [gilt für alle Besuche]
Besuch der Twinning Association anlässlich der Deutsch-Englischen Woche in Dillenburg. Programm u.a. Empfang der Engländer im Rathaus; Treffen mit den Engländern im Kutschenmuseum; Konzert mit Rockgruppen in der Schule Frohnhausen; Gottesdienst; Parlamentarischer Abend.
1992    Besuch in Hereford. Big Pit (ehemalige Kohlegrube in Südwales), Dan Yr Ogof (Schauhöhle) und Forest of Dean (Waldgebiet, aus dem in vorindustrieller Zeit Holzkohle gewonnen wurde; heute Erholungsgebiet [Wandern])
1993    Besuch der Twinning Association. Programm: Empfang im Rathaus; Besichtigung der Anlagen am Wilhelmsturm; Fahrt in die Höhlen von Kubach; Besichtigung des Weilburger Schlosses.
1994    Fahrt der DEG nach Bath (historische Römerstadt mit ausgegrabenem römischem Bad; einheitlicher Baustil aus dem 18. Jahrhundert; Weltkulturerbe); Gloucester (wichtige Hafenstadt des Mittelalters; Besuch der wuchtigen romanischen Kathedrale [sog. Norman style] und des [ehemaligen] Hafengeländes); bunter Abend mit der Trachtengruppe Passamezzo und Sängern von Gilbert & Sullivan.
Besuch der Twinning Association und anderer Gruppen anlässlich der 650 Jahr Feier in Dillenburg. Aufführung der Gilbert & Sullivan Operatic Society und Auftritt der Gruppe Passamezzo; Teilnahme von Herefordians und Dillenburgern am Festzug.
Auf Vermittlung der DEG hat der 24jährige Jürgen Hamberger ein Jahr bei einer englischen Gastfamilie, den Trenchard-Morgans, verbracht.
1995    Besuch in Hereford. Powys Castle (Wales; mit wunderschönem italienischem Garten); Symonds Yat (Herefordshire; Vogelfelsen mit Ausblick auf das Tal des Wye, des Flusses, an dem auch Hereford liegt); Bootsfahrt auf dem Wye; bunter schottischer Abend.
1996    Besuch in Hereford. Hinfahrt über Oxford (berühmte englische Universitätsstadt); Black and White Trail.
Teilnahme einer Gruppe aus Hereford an der Lahn-Dill Ausstellung in Herborn mit Ausschank von Cider.
1997    Mit der DEG in London (shopping, musical, sightseeing); Unterbringung in einem modernen Hotel in den Docklands.
1998    Besuch in Hereford. Hinfahrt über Stonehenge (rätselhaftes Steinmonument aus früher Vergangenheit; Weltkulturerbe) und Salisbury (Besuch der gotischen Kathedrale [sog. perpendicular style] mit dem höchsten Kirchturm in England); Forest of Dean; bunter Abend.
Besuch der Twinning Association inklusive einer Gruppe von Drehorgelspielern anlässlich des internationalen Drehorgelfestes in Dillenburg. Neben dem offiziellen Programm der Stadt veranstaltet die DEG einen bunten Abend im Pfarrsaal der katholischen Kirche.
1999    Besuch in Hereford. Hinfahrt über Cirencester (alte römische Siedlung in Südengland am Rande der Cotswolds; malerisches Städtchen); 10-jähriges Jubiläum mit Feierlichkeiten: Geburtstagstorte, Empfang im Rathaus, Gottesdienst, Empfang im Bischofspalast von Hereford mit morning coffee; Ceilidh.
Im selben Jahr fand auch eine Jubiläumsveranstaltung mit den Engländern in Dillenburg statt, auf der in Anwesenheit des Bürgermeisters in einer Ausstellung in der Volksbank Dokumente und Bilder aus den gemeinsamen zehn Jahren präsentiert wurden. Es fanden weiterhin statt: gemeinsame Fahrt nach Marburg; ein Besuch des Konzertes von Gilbert & Sullivan in der Glück-Auf-Halle in Oberscheld und eine Führung durch die Kasematten und Villa Grün.
2000    Mit der DEG in London.
Der Besuch der Twinning Association fand anlässlich der Feierlichkeiten 125 Jahre Wilhelmsturm statt. Auf dem Programm standen eine Führung durch das Landgestüt; ein gemeinsamer Besuch der Aufführung von Carmina Burana am Wilhelmsturm; unvergessen bleibt die Feier anlässlich des 65. Geburtstags von Sydney Trenchard-Morgan [Vorsitzender der Twinning Association] in der Orangerie.
2001    Besuch in Hereford. Holme Lacy House (englisches Landhaus; gemeinsames Frühstück); Gower Coast (nahe Swansea, leider bei Nebel, mit Besuch eines typisch englischen fish-and-chips shop)
2002    Besuch der Twinning Association. Auf dem Programm standen eine gemeinsame Fahrt im Bus zum Rothaarsteig mit Schiffsfahrt auf dem Biggesee; ein Empfang im Dillenburger Rathaus und ein bunter Abend in der Johann-von-Nassau Schule.
2003    Besuch in Hereford. Hinfahrt über Oxford; Abstecher nach Bourton-on-the-Water (typisches Dorf in den Cotswolds, dem beliebtesten Urlaubsziel der Engländer in Mittelengland); St. Fagans (Open Air Museum)
2004    Besuch der Herefordians in Dillenburg: Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Köln und Schneewanderung nach Glashütte.
2005    Zehnte Winterwanderung bei untypisch schlechtem Wetter, gemeinsames Essen in der Stadthalle Haiger.
Besuch in Hereford. Hinfahrt über Worcester; Besuch der walisischen Hauptstadt Cardiff; am Samstag feierliches Essen mit Unterhaltungsprogramm in der Town Hall.
Besuch der Bürgermeisterin von Hereford anlässlich der Einweihung des Herefordhauses in Dillenburg.
Aufführung der Gilbert-und-Sullivan Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Oberschelder Gesangverein.
2006    Elfte Winterwanderung, die schließlich im Deutschen Haus in Allendorf ihren gemütlichen Ausklang findet.
Besuch der Freunde aus Hereford in der Zeit vom 19. bis 22. Mai 2006
2007    Hurricanes und Regen können nicht verhindern, dass die 12. Winterwanderung begangen wird. Klaus Pulfrich zeigt sich einmal mehr kreativ in der Routenplanung und so kommen alle gut gelaunt am Ziel an.
Besuch in Hereford in der Zeit vom 06. bis 10. Juni 2007. Dieses Jahr macht die Reisegruppe en route Halt im malerischen Landschaftsgarten Stourhead. Wunderschön gelegene Hügel und Täler sowie ein malerischer See laden zum Verweilen ein. Das Pub übrigens auch.
2008    Die 13. Winterwanderung wird durchgeführt und noch immer kann der Verantwortliche K. Pulfrich mit neuen Wegen und Lokalitäten überraschen.
Am 19. Oktober findet das Bienenhausfest statt. Wie jedes Jahr im Herbst haben so die Vereinsmitglieder Gelegenheit sich zwanglos zu treffen und über die Ereignisse des vergangenen Jahres zu plaudern.
30. Oktober bis 02. November: Die Herefordians kommen! Unsere Freunde aus Hereford besuchen Dillenburg. Eine gemeinsame Fahrt führt nach Limburg, wo nach einer überaus interessanten Domführung auch das Stadtleben und die Restaurants erkundet werden.
2009    Besuch der DEG in Hereford im Mai. Donnerstagabend: Civic Reception in der Town Hall; anwesend: beide Bürgermeister. Offizielle Reden. Freitag: Ausflug Black-and-White Trail (Weobley & Ludlow mit Picknick). Samstag Empfang durch die HTA mit Buffet und Unterhaltung. Ausschnitte aus dem Musical Feuer über Dillenburg. Besuch der HTA in Dillenburg im September. Freitagabend offizieller Empfang im Foyer der WvO mit Buffet und Programm. Ebenfalls Ausschnitte aus dem Musical. Samstag: Ganztagesausflug an den Rhein bei traumhaftem Wetter. Rüdesheim - Niederwalddenkmal – Assmannshausen – Burg Rheinstein – Rüdesheim (Restaurant Rebenhaus). Sonntag: Hengstparade.
2010    Besuch der DEG in Hereford im Mai. Erstmals ging es dabei durch den Tunnel. Zwischenstopp in Oxford. Freitag: Besuch des Black Country Living Museum in Dudley, nahe Birmingham. Samstag: Reception in der Townhall. Begleitung durch die Akkordeongruppe Schönbach, die zwei Auftritte hatte.
2011    Besuch der Twinning Association in Dillenburg im September. Freitag: Empfang in der Volksbank Dillenburg durch Herrn Wickel, Nachfolger von Klaus Pulfrich. Begrüßung auch durch Herrn Lotz. Samstag: Ausflug an den Rhein. Schiffsfahrt von Bonn nach Königswinter. Besuch von Drachenfels und Drachenburg. Weiterfahrt nach Maria Laach (Filmvorführung auf Englisch). Abendessen in Ahrweiler. Sonntag: Bienenhausfest mit den Herefordians. Super Herbstwetter!
2012    Besuch der DEG in Hereford im Mai. Über 30 Mitglieder und Freunde der DEG starteten diesmal nach Hereford im Reisebus, wie er nach übereinstimmenden Aussagen der Teilnehmer nicht komfortabler hätte sein können.Donnerstagmorgen nach der Fahrt durch den Tunnel Besuch des Gartens von Malmesbury, praktisch am Weg nach Hereford gelegen; mittags Empfang durch die Twinning Association in St. Martin’s; Donnerstagabend Empfang im Rathaus durch die Bürgermeisterin; Freitag Besichtigung der Kirche in Kilpeck und der Kathedrale in Hereford; Samstag eine „Überraschung“ (die Hochzeit von Christine Cook + John Iliff) und die Abschiedsparty mit roast pig und ceilidh. Dazwischen blieb reichlich Zeit für Unternehmungen mit den Gastgebern. Und auf der Heimreise ein Abstecher an den Strand von Calais! Der Aufenthalt in Hereford wurde von vielen Reiseteilnehmern als der schönste überhaupt bezeichnet.
2013    Begrüßung der Twinning Association in Dillenburg im September: Freitag fröhliche Begrüßung unserer 38 englischen Gäste bei Kaffee und Kuchen, Grußworte von Bürgermeister Michael Lotz und Herrn Armin Wickel (Vorstandsmitglied der Voba) - including a special event: unser Vorsitzender Ulrich Mai hatte Geburtstag und freute sich ganz besonders über die vielen lieben Gäste! Samstag: Erkundung von Hessenpark (inkl. deutsch/englischer Führung) und Palmengarten in Frankfurt bei traumhaftem Spätsommerwetter; ein wunderschöner Tag, der in einer Apfelwein-Schänke in Sachsenhausen seinen harmonischen und gelungenen Abschluss fand. Der Sonntagmorgen bot Zeit zum Entspannen oder für eigene Erkundungen in der näheren Umgebung, während am Nachmittag wiederum das gemeinsame "Bienenhausfest" in Sechshelden zum munteren Austausch und gemütlichen Ausklang einlud. Auf dem Weg zurück in die Gastfamilien ergab sich noch der eine oder andere Abstecher, wie z. B. Besichtigung der Niederweidbacher Kirche bis hoch oben auf das Dach - der spannende Aufstieg über eine lange Holzleiter lohnte sich... Ja, und Montagfrüh hieß es dann schon wieder "good-bye" und "see you soon in Hereford". 2014 mit seinem 25-jährigen Jubiläum verspricht ein ereignisreiches Jahr zu werden.